CRIB
cardiovascular research institute basel
CONTACT
Leiter Prof. Christian Müller Spitalstrasse 2 CH-4056 Basel Schweiz
© Prof. Christian Müller 2022
Aktuelles
Dr. Pedro Lopez Ayala Erstautor in Circulation Dr. Pedro Lopez Ayala aus dem Cardiovascular Research Institute Basel (CRIB) und dem Universitären Herzzentrum ist Erstautor einer soeben in Circulation (Impact Factor 29!) erschienen Arbeit zur weiteren Verbesserung der Herzinfarktdiagnostik. Konkret wurden konkrete und präzise Patientenpfade für die Patienten in der «Observe Zone» des ESC 0/1h- hs-cTnT-Algorithmus erarbeitet, bei denen bisher noch eine sehr grosse diagnostische Unsicherheit bestand, ob nun ein akuter Herzinfarkt vorliegt oder nicht.   Patienten bei uns im USB haben unmittelbaren Nutzen von dieser wichtigen Innovation, da diese Verfeinerung des bisherigen ESC 0/1h-hs-cTnT Algorithmus bereits umgehend im Notfallzentrum des USB als erstem Zentrum weltweit implementiert wurde. Die Arbeit von Dr. Pedro Lopez Ayala ist im Rahmen der internationalen APACE Studie erarbeitet worden, einer einzigartigen interdisziplinären Zusammenarbeit des Universitären Herzzentrums, des Notfallzentrums, der Klinik für Innere Medizin, dem Zentrum für Labormedizin, und dem Blutspende-Zentrum mit 12 weiteren Spitälern weltweit. Sie setzt die fantastische wissenschaftliche Erfolgsserie des CRIB im Jahr 2021 fort. Zudem dokumentiert sie eindrücklich die klinische und wissenschaftliche Führungsrolle des Universitätsspitals Basel in der kardiovaskulären Medizin im Allgemeinen und in der Herzinfarktbehandlung im Speziellen, sowie die grosse Bedeutung der kardiovaskulären Forschung für die Universität Basel. Herzliche Gratulation!
Prof. Christian Müller
Prof. Michael Kühne
Prof. Stefan Osswald
Prof. Raban Jeger mit BASKET SMALL 2 Gruppe Eine weitere Subanalyse der BASKET SMALL 2 Gruppe wurde in JACC Cardiovascular Interventions (Impact Factor 11.2) publiziert. Sie evaluiert den Impact von Diabetes mellitus (DM) auf den 3-Jahres-Outcome nach Revaskularisierung eines kleinen Koronargefässes mittels drug coated Balloon (DCB) versus drug eluting Stent (DES). Prof. Jochen Wöhrle, Prof. Raban Jeger, Dr. Nicole Gilgen und die Basket SMALL2 Gruppe konnten zeigen, dass die MACE Rate von Patienten mit Diabetes mellitus ähnlich jener von Patienten ohne DM ist, jedoch nach der PTCA mittels DCB signifikant weniger Restenosen am Zielgefäss revaskularisiert werden müssen.